Februar 2014Strohballenbau - weg von High- und hin zu Lowtech

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Strohballenbau-Landschaft Deutschlands!
Die Filmemacherin Heidi Snel und der Kameramann Malcolm St.Julian Bown sind erneut losgefahren, um Strohballen-Häuser zu besuchen. Wir reisen im Film zu Häusern, die vor 10 Jahren, im ersten Film „Stroh im Kopf“, gebaut worden sind und erfahren, wie sich die Strohballenhäuser von damals bewährt haben. Auf neuen Baustellen sehen wir, welche neuen Bautechniken heute angewandt werden. Ausserdem wird im Film das neue, zertifizierte Bauprodukt „Baustrohballen“ vorgestellt. Wir erhalten Einblick in die erste Ausbildung zur „Fachkraft Strohballenbau“ und kriegen eine grosse Gewerbehalle aus Strohballen zu sehen. Als krönender Abschluss des Films erleben wir den Bau eines fünfgeschossigen Gebäudes in Strohballenbauweise.

Der Film ist eine schöne einstündige Reise zum Thema "Bauen mit Strohballen" - spannend, informativ und anregend.

Hier bei uns der Vorfilm und mehr im Netz: Stroh im Kopf

Februar 2014Buchtipp: Schon älter, aber brandaktuell

"Der Große Weg hat kein Tor" wurde in mehr als 25 Sprachen übersetzt. 1983 erschien die deutsche Fassung erstmals im pala-Verlag. Das Buch vermittelt sowohl Einblicke in Fukuokas Weltsicht als auch in die Methoden seiner natürlichen Landwirtschaft.

Im regionalen Buchladen bestellen oder ausleihen!
Masanobu Fukuoka / ISBN: 978-3-89566-206-5

Februar 2014PLANOFUTURO - Lashaia hat eine Planungsfirma

Wenn es um ganzheitliche, spannende und aufwendige Planungsarbeiten geht
haben wir einen direkten Draht zu PLANOFUTURO.
Denn wir sind ein Teil von Planofuturo.

Planofuturo_Flyer

Februar 2014Monsanto - Kommt nicht in Frage!

Die Natur ist unser Alles, unsere Grundlage, unsere Existenz. Es gilt, sie zu bewahren, zu nutzen und zu geniessen. Wir sind die Natur. Darum arbeiten wir konsequent ökologisch. Nicht alle folgen diesen Werten. Nehmen Sie sich Zeit und erfahren Sie die Auswirkung von "Round-Up und Konsorten".

Doku: Monsanto - Mit Gift und Genen - ARTE 1h 45min

Februar 2014Think sharp

88 Millionen Fässer Erdöl werden weltweit täglich verbraucht. Das sind 44 Supertanker! Woher kommt das Öl? Wie hat es die europäische Geschichte in den letzten 150 Jahren beeinflusst? Und vor allem: Warum geht es uns jetzt aus?

Februar 2014Das Problem ist die Lösung

Kreativ sein bedeutet für uns auch Probleme in Lösungen zu verwandeln.

NetzBon Messe

Der goldene Oktober hat sich angekündigt!

Es ist an der Zeit nochmals Bewegung in den Garten zu bringen,
bevor der Winter alles eindeckt.

Januar 2014Ein neues Jahr beginnt mit einem Stern

Vor 14 Jahren Jahren hat uns Friedrich Nietzsche mit einer Weisheit inspiriert.
"Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können."
Nun ist dieser Stern definitiv geboren und leuchtet grün - als unser neues Logo.

Seite: